Teilnehmer können sich für den Schulung Verkehrsunterricht basic" oder für "B. Verkehrsunterricht IWB" oder für "C. Extra Verkehrsunterricht". Eine Reihe von Lektionen (Teilen) müssen gemeinsam absolviert werden. Es wird nur ein Schulung erstellt, in dem alle Teilnehmer registriert sind und von dem aus die Verwaltung erfolgt.


X. Dies sind alle Tage, an denen der Unterricht stattfindet.


A. Dies ist der Schulung "Grundkurs Verkehr" und kostet 150 €.


B. Dies ist der Schulung 'Verkehrsunterricht IWB' und kostet € 300,-.


C. Dies ist der Schulung "Verkehrsunterricht extra" und kostet € 235,-.


Wer ist mit wem in der gleichen Klasse.


Schulungsart Original:

  1. Erstellen Sie zunächst den ursprünglichen Schulungsart mit allen möglichen Lektionen (Teilen). Mit diesem Schulungsart erstellen und planen Sie das Schulung. Im obigen Beispiel ist dies das Diagramm X.
  2. Tab ‘Allgemein’:
    • Geben Sie einen Code und einen Namen ein.- Lassen Sie das Feld "Ursprünglicher Schulungsart" leer.
    •  Wenn Sie die Genehmigung durch einen Vorgesetzten verwenden, wählen Sie bitte "Nicht zutreffend".
    •  Veröffentlichen Sie diesen Schulungsart nicht.
    •  Füllen Sie die Felder für Informationen in einem Dokument oder Schulungsportal wie "Ziel", "Zielgruppe", "Vorbildung" und "Beschreibung" nicht aus.
    •  Falls zutreffend, fügen Sie eine oder mehrere Kategorien hinzu. Diese werden nicht für die Menüanzeige im Schulungsportal verwendet.
  3. Tab ‘Teile’:
     • Erstellen Sie alle möglichen Unterrichtsstunden als Bausteine in der richtigen Reihenfolge (gemäß der Planung).- Bitte beachten Sie bei der Eingabe der Daten für eine Lerneinheit, dass diese später mit einem oder mehreren der verschiedenen Schulungsarten verknüpft (geteilt) werden soll.
    •  Wenn Sie ein Ergebnis für die Komponente festlegen möchten, können Sie es der Komponente hinzufügen.
    •  Wenn die Fahrpläne anwendbar sind, können Sie sie hier eingeben.
  4. Tab ‘Ergebnisse’:
    • Fügen Sie dem Schulungsart keine Ergebnisse hinzu.
  5. Tab ‘Kaufregeln’:
    • Um die direkten Kosten der Schulung zu erfassen, können Sie hier eine oder mehrere Einkaufszeilen hinzufügen.
  6. Tab ‘Verkaufsregeln’:
    • Fügen Sie der ursprünglichen Schulungsart keine Vertriebslinien hinzu. Schließlich können die Teilnehmer nicht den gesamten Schulung absolvieren.
  7. Tab ‘Auswertungsvorlagen’:
    • Fügen Sie eine oder mehrere Auswertungsvorlagen hinzu.
  8. Tab ‘Aktionsvorlagen’:
    • Fügen Sie alle Aktionsvorlagen mit der Datengruppe Schulung", Schulungsanwendung", Schulungsleiter" und Schulungsort" zum Schulungstyp und Aktionsvorlagen mit der Datengruppe Schulungsthema" zu einer oder mehreren Komponenten hinzu.


Vergessen Sie nicht, die Schulungsart auf endgültig einzustellen.


Festlegung von Schulungsart:

  1. Führen Sie alle Änderungen gemäß den obigen Diagrammen A., B. und C. durch.
  2. Tab ‘Allgemein’:
    • Geben Sie einen Code und einen Namen ein.- Wählen Sie die ursprüngliche Schulungsart.
    •  Wenn Sie die Autorisierung durch den Manager verwenden, wählen Sie "Manuell" oder "Manager".
    •  Veröffentlichen Sie diesen Schulungsart, wenn Sie einen Link zu unserem Schulungsportal oder zu Ihrer eigenen Website verwenden.
    •  Füllen Sie die Felder für Informationen in einem Dokument oder Schulungsportal aus, z. B. "Ziel", "Zielgruppe", "Vorbildung" und "Beschreibung".
    •  Fügen Sie eine Kategorie hinzu, wenn Sie den Schulungsart im Schulungsportal veröffentlichen und ihn in einem Menü anzeigen möchten.
  3. Tab ‘Teile’:
    • Verknüpfen Sie die richtigen Lektionen als Teile der ursprünglichen Schulungsart in der richtigen Reihenfolge.- Für Variante A. verbinden Sie bitte die Komponenten 1, 2, 4 und 6.
    •  Für Variante B ordnen Sie die Komponenten 1, 3 und 6 zu.
    •  Für Variante C. ordnen Sie die Komponenten 4, 5 und 6 zu.
    •  Wenn Sie diese Variante nie zum Anlegen eines Schulungen verwenden, dann entfällt hier die Terminplanung.
  4. Tab ‘Ergebnisse’:
    • Fügen Sie die Ergebnisse ggf. dem Schulungsart hinzu.
  5. Tab ‘Regeln für den Kauf’:
    • Fügen Sie keine Beschaffungsregeln hinzu.
  6. Tab ‘Verkaufsregeln’:
    • Fügen Sie eine oder mehrere Verkaufszeilen hinzu, um den Preis für diese Variante festzulegen.- Fügen Sie zu Variante A. eine Verkaufslinie von 150 € hinzu.
    •  Fügen Sie zu Variante B. eine Verkaufslinie von 300 Euro hinzu.
    •  Fügen Sie zu Variante C. eine Verkaufszeile von 235 € hinzu.
  7. Tab ‘Auswertungsvorlagen’:
    • Fügen Sie keine Auswertungsvorlagen hinzu.
  8. Tab ‘Aktionsvorlagen’:
    • Fügen Sie alle Aktionsvorlagen mit der Datengruppe 'SchulungsFrage', 'SchulungsTeilnehmer' zum Schulungsart hinzu.


Vergessen Sie nicht, die Schulungsart auf endgültig einzustellen.



Durchführung der Schulungen und Einschreibung der Teilnehmer:
Zum Erstellen, Planen und Verwalten der Schulung verwenden Sie die ursprüngliche Schulungsart.

  • Setzen Sie einen Teilnehmer für den "Grundverkehrskurs" mit dem Schulungsart A. auf die Warteliste und nutzen Sie die Warteliste, um sich für den Schulung anzumelden.
  • Setzen Sie einen Teilnehmer für "IWB-Verkehrsunterricht" mit der Schulungsart B. auf die Warteliste und melden Sie sich über die Warteliste zum Schulung an.
  • Setzen Sie einen Teilnehmer für 'Extra-Verkehrsunterricht' mit der Schulungsart C. auf die Warteliste und melden Sie sich damit für das Schulung an.


Sie dürfen einen Teilnehmer niemals direkt für die Schulung anmelden!